Josef Raff ist sehr vieles zu verdanken. Die Entstehung des Rosendorfes, die vielen Rosenpflanzungen und nun der neu eröffnete Schwarzwald-Rosen-Sortimentsgarten. Ein Mann, der sich ganz den Rosen und dem Schwarzwald-Rosendorf verschrieben hat.

Josef Raff Rosendorf-Stiftung

Die Josef-Raff-Rosendorf Stiftung wurde 2003 von den Eheleuten Josef und Ursel Raff ins Leben gerufen. Diese Stiftungsgründung ist als Ergebnis einer sehr engen Bindung zwischen dem Ehepaar Raff und dem einzigen Rosendorf im Schwarzwald und dessen Einwohner zu verstehen.

Zweck der Stiftung

Zweck der Josef-Raff-Rosendorf-Stiftung ist die Förderung der Rosenkunden und der Erhalt des Schwarzwald-Rosendorfes Nöggenschwiel. Dazu zählen beispielsweise:

  • Aufbau und Förderung des wissenschaftlichen Forschungsvorhabens „Prüfung der Rosensorten auf ihre Forsthärte für die Verwendung in geographischen Höhenlagen“
  • Erhaltung der Bedeutung als Rosendorf und dessen Weiterentwicklung
  • Förderung der Pflegebereitschaft und der Begeisterung für Rosen und Rosenanlagen im Rosendorf Nöggenschwiel
  • Vermittlung von Fachinformationen für Einwohner und Besucher, um das Interesse am Thema Rose und Rosendorf zu stärken
  • Förderung von Wettbewerben zum Thema Rose und Rosendorf
  • Entwicklung eines „Rosen-Informationsgartens“ im Rosendorf Nöggenschwiel
  • Beschilderung und Beschreibung der Rosensorten
  • Förderung des Brauchtums im Schwarzwald-Rosendorf Nöggenschwiel.

Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt und ist berechtigt, Spendenbescheinigungen zur Vorlage beim zuständigen Finanzamt auszustellen.